#Blümchen: Blumencafé mit Sinn für Nachhaltigkeit

Schon von draußen fällt auf, dass dieses Blumengeschäft etwas anders ist. Denn vor dem Laden stehen nicht nur Pflanzen, sondern auch Gartenmöbel mit bunten Kissen, die einladen, sich mit einem Kaffee darauf niederzulassen, um mal einen Moment dem Alltag zu entfliehen.

Seit Februar dieses Jahres gibt es das Blümchen neben der Post in Kelkheim-Mitte. Inhaberin Svetlana Holinski hat hier ein tolles Konzept aus Floristik und Café geschaffen, wie es sonst in Großstädten zu finden ist. „#Blümchen: Blumencafé mit Sinn für Nachhaltigkeit“ weiterlesen

Taverne Fleur: Französische Küche in Kelkheim

Das ist neu: Französische Küche in Kelkheim. In der Hauptstraße, im ehemaligen Da Toto, bietet Danilo Santos seinen Gästen in der Taverne Fleur seit Neuestem deutsch-französische Spezialitäten. Ein liebevoll eingerichtetes Lokal und eine mit Lavendelbüschen umgebene Terrasse – alles in französischem Flair – laden die Gäste zum Verweilen ein.

Seit Mitte Juni hat Danilo Santos, ein Kelkheimer mit portugiesischen Wurzeln, die Location übernommen. Danilo ist nicht nur gelernter Koch, sondern auch ausgebildeter Butler. Er selbst steht nicht in der Küche, sondern kümmert sich um seine Gäste. Dabei bleibt seine Ausbildung zum Butler nicht unbemerkt, denn er ist überaus aufmerksam, sehr freundlich und stets um das Wohl seiner Gäste bemüht. „Taverne Fleur: Französische Küche in Kelkheim“ weiterlesen

Nicht nur für Fleischesser: das Beef’n Beer in der Kelkheimer Stadtmitte

Seit ein paar Jahren bereichert das Beef’n Beer die Kelkheimer Stadtmitte. Nicht nur kulinarisch, sondern auch optisch. Die rustikale Einrichtung mit viel Holz, rot-weiß karierten Lampenschirmen und einer hellen Bar vermittelt ein gemütlich-modernes Ambiente, das zum Verweilen einlädt. Bei gutem Wetter kann man draußen auf Holzbänken unter großen Sonnenschirmen sitzen. Auch deswegen ist das Beef’n Beer für Kelkheim eine Bereicherung, denn mit dem Backhaus Heislitz nebenan werten beide die nicht sonderlich einladende Betonkulisse der „neuen“ Stadtmitte erheblich auf. „Nicht nur für Fleischesser: das Beef’n Beer in der Kelkheimer Stadtmitte“ weiterlesen

Rita Born: Das Kaufhaus meiner Kindheit gibt es noch! Und viele gute Gründe, hier einzukaufen.

Ich weiß es noch genau, als wir nach Kelkheim zogen und bald darauf „Rita Born“ kennenlernten. Damals war ich 5 Jahre alt und habe mich auf den ersten Blick in das gemütliche Kaufhaus verliebt, das sage und schreibe schon seit 1946 die Stadt bereichert. Stöberte ich in den Siebzigern noch in Begleitung meiner Mutter durch die zahlreichen Stockwerke des Kelkheimer „Kultladens“, so darf ich das heute inzwischen schon ganz alleine. Oder wahlweise ebenfalls mit Fünfjährigem im Schlepptau.

Seit meiner Teenagerzeit hatte ich „Rita“ aufgrund diverser Ortswechsel nur noch sporadisch gesehen, um so vertrauter fühlt es sich an, jetzt, hier, heute und morgen dort wieder meine kleinen und mittelgroßen Spezialbesorgungen zu erledigen. Seit zweieinhalb Jahren wohne ich nun mit meiner eigenen Familie in Kelkheim und bin natürlich als erstes hierhin zurückgekehrt: in das persönlichste Einkaufshaus, das ich weit und breit kenne. „Rita Born: Das Kaufhaus meiner Kindheit gibt es noch! Und viele gute Gründe, hier einzukaufen.“ weiterlesen

Raum für Inspiration: Das Kelkheimer Kunstkaufhaus belebt die Stadt – einmalig, vielfältig und unentbehrlich

Wer Kunst und Engagement liebt, sollte sie unbedingt entdecken, diese unkonventionelle Kreativ-Oase mitten im Alltag: das Kelkheimer Kunstkaufhaus e.V. So ging es mir letzte Woche. Nebenbei, ich bin ohnehin begeistert davon, wieviel Einsatz in Sachen Kultur, Kunst und Kunsthandwerk in unserem beschaulichen Taunusstädtchen hinter der – nicht immer gelungenen Stadtarchitektur – verborgen liegt. Es wird Zeit, all diese Plätze und deren Menschen gemeinsam zu finden, zu erkunden und zu feiern. „Raum für Inspiration: Das Kelkheimer Kunstkaufhaus belebt die Stadt – einmalig, vielfältig und unentbehrlich“ weiterlesen

We love Herbst – Zeit für eine gute Tasse Tee

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kühler, die Nächte klamm und die Wälder bunt. Kurzum: es herbstelt. Zeit, sich mit einem guten Buch auf die Couch zu lümmeln und bei einer Tasse Tee zu entspannen.

Auch wenn mir Frühling und Sommer mit den langen Tagen und den warmen Temperaturen lieber sind, so kann ich den dunkleren und kälteren Jahreszeiten durchaus etwas abgewinnen. Jetzt kommt die Zeit der leisen Töne, und die tut uns in unserem hektischen und vollgestopften Alltag wahrlich gut – sofern wir uns darauf einlassen (können). Einstimmen auf eine kleine Auszeit kann man sich wunderbar mit einer Tasse Tee. Denn schon die Zubereitung gleicht einer Zeremonie, die man sich gönnt, um dem Stress des Alltags für einen Augenblick zu entkommen.

„We love Herbst – Zeit für eine gute Tasse Tee“ weiterlesen