Rita Born: Das Kaufhaus meiner Kindheit gibt es noch! Und viele gute Gründe, hier einzukaufen.

Ich weiß es noch genau, als wir nach Kelkheim zogen und bald darauf „Rita Born“ kennenlernten. Damals war ich 5 Jahre alt und habe mich auf den ersten Blick in das gemütliche Kaufhaus verliebt, das sage und schreibe schon seit 1946 die Stadt bereichert. Stöberte ich in den Siebzigern noch in Begleitung meiner Mutter durch die zahlreichen Stockwerke des Kelkheimer „Kultladens“, so darf ich das heute inzwischen schon ganz alleine. Oder wahlweise ebenfalls mit Fünfjährigem im Schlepptau.

Seit meiner Teenagerzeit hatte ich „Rita“ aufgrund diverser Ortswechsel nur noch sporadisch gesehen, um so vertrauter fühlt es sich an, jetzt, hier, heute und morgen dort wieder meine kleinen und mittelgroßen Spezialbesorgungen zu erledigen. Seit zweieinhalb Jahren wohne ich nun mit meiner eigenen Familie in Kelkheim und bin natürlich als erstes hierhin zurückgekehrt: in das persönlichste Einkaufshaus, das ich weit und breit kenne.

Rita Born: Zwischen Tradition und Kult

Kaufhaus Rita Born
Geschenketische für die Kleinen

Ein bisschen scheint es so, als ob in den drei (oder sind es doch vier) Etagen die Zeit stehengeblieben ist – auch wenn sich das Sortiment inzwischen etwas kleiner, dafür aber im Detail überzeugend „up to date“ präsentiert. Ich vermisse die Haushaltswarenabteilung von früher, die sich im Untergeschoss befand, aber ich liebe das Gesamtpaket. Ein wenig von Diesem und ein wenig von Jenem, aber von allem genug und genau das Richtige. Die Mode im Erdgeschoss und im ersten Stock wird eher die reiferen Generationen ansprechen, aber mal ehrlich – ich bin keine 20 mehr und brauche keine Hip-Trips. Die Ladys zwischen 35 bis open End finden im Sortiment sicher eine Lieblingsmarke. Wer etwas anderes sonst wo shoppt, den hält ja keiner auf. Apropos: Niemand zwingt einem hier etwas auf, keiner versucht, mich zu überzeugen, von etwas, was mich nicht überzeugt. Im Gegenteil – das Personal beurteilt und berät ehrlich, ist immer freundlich und eine familiäre Atmosphäre füllt das Haus mit Herz und Seele. Daran sind wahrscheinlich die Inhaberinnen nicht ganz unschuldig …

Was der Kunde wünscht

Die Schwestern Rita Quante und Jutta Beifuß, höchstpersönliche Nachfahren der leibhaftigen Gründerin Rita Born, leiten den Laden mit Hingabe und Rückgrat. Man hat das Gefühl, hier andere Artikel zu bekommen als in den großen Ketten. Alles scheint liebevoll handverlesen und überzeugt qualitativ – von den Dekorationsstücken bis zu den Schreibwaren, von der Wäsche bis zur Wolle, von den Lederwaren bis zum Babystrampler und von den Schuhen bis zum Spielzeug. Hier bekommt man nicht den Durchschnitt, aber auch kein Schickimickizeug. In der „Rita Born“ geht es nicht darum, die Konkurrenz zu kopieren, sondern die Wünsche der großen und kleinen Kunden und Kundinnen zu erfüllen – so vielfältig wie nötig und so individuell wie möglich.

Mit Herz und Hingabe

www.ilovekelkheim.de
Kelkheimer unterstützen Kelkheimer

Das Untergeschoss ist zurzeit nicht besetzt, Pläne gibt es sicher. Los geht der besondere Einkauf direkt an der Eingangstür, die sich dem Kunden automatisch beim Eintreten als Herz öffnet, was schon alles über den Geist im Familienkaufhaus sagt. Hier unten im Erdgeschoss haben zahlreiche Abteilungen einen Platz gefunden, unter anderem: Damenmode, Koffer und Taschen, Dessous, Nachwäsche, Bademoden, Deko und vor allem, ein gut ausgestattetes Schreibwarensortiment – mit allem, was Schul- und Geburtstagskinder sich erträumen. Eine Treppe führt in den Modebereich, über eine halbe Schuhetage bis ganz nach oben.

Hier befindet sich – wie seit jeher gewohnt – vor allem das Spielzeug, bunt gemischt, greifbar und erschwinglich für meinen Sohn und dessen Freunde und Freundinnen. Die Geburtstagskörbe werden von (fast) allen Eltern eifrig genutzt. Das Angebot ist sinnvoll zusammengestellt, riesig und zeitgemäß – für alle Zwecke und in sämtlichen Preislagen. Hier findet der Kunde auch kuschelige Heimtextilien, eine reichhaltig ausgestattete Handarbeitsecke und hochwertige Babykleidung, samt der ein oder anderen Kinderbeschäftigungsecke, für kleine „Ungeduldler“.

Ich möchte mir unsere kleine Stadt ohne die gute alte „Rita“ gar nicht vorstellen, ist sie doch nicht nur für mich der erste und naheliegendste Anlaufpunkt bei vielen Artikeln. Aber selbst eine so bekannte und alteingesessene Institution wie das „Kaufhaus mit Herz“ bleibt nur bestehen, wenn es genügend Kunden und Kundinnen gibt. Aus diesem Grund sollten wir uns alle bei der Ehre packen – inmitten des Über- und Drüberangebotes von Großketten und Internet. Tatkräftige Unternehmerinnen wie Frau Quante und Frau Beifuß haben unser Engagement verdient. Und mal ehrlich, letztendlich ist es auch für uns.

Adresse

Hornauer Str. 6-8
65779 Kelkheim
Tel. 0 61 95 – 99 66 90
info@rita-born.de
www.rita.-born.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.