Muss man probiert haben: Eine Pizza im Romano

40 Prozent der Deutschen essen am liebsten Pasta, ganz vorne dabei ist Spaghetti Bolognese. Auch Pizza steht hoch im Kurs. Gut, dass es Kelkheim nicht an Pizzerien mangelt. Meine Lieblingspizzeria ist das Romano auf der Frankfurter Straße. Das hat mehrere Gründe.

  1. Die Pizza ist einfach super lecker. Punkt.
  2. Die Atmosphäre ist herzlich, die Bedienung immer freundlich.
  3. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Lecker, freundlich, italienisch

Die Pizzeria Romano gibt es bereits seit 1977 und wurde vor einigen Jahren komplett neu renoviert. Die Besitzer, Roberto, Anna und Emidio Baruta, stehen selbst in der Küche und hinter den Tresen. Die drei verfügen nicht nur über südländisches Temperament gepaart mit italienischer Gelassenheit, sondern sind auch flexibel, was die Essenswünsche der Gäste angeht.

Innen sitzt man gemütlich an rot-weiß-karierten Stofftischdecken, im Sommer kann man hinter dem Haus im Garten speisen. Parkplätze sind vor und hinter der Pizzeria ausreichend vorhanden. Ausgeliefert wird seit geraumer Zeit nicht mehr. Aber das ist eigentlich kein Problem, weil die Gerichte in maximal 15 Minuten fertig sind, wenn man zum Abholen kommt.

Pizza, Pasta und Salat

Auch die Pasta und der Salat sind lecker, allen voran Spaghetti Bolognese, des Deutschen Lieblingspasta. Ich bevorzuge es jedoch zumeist fleischlos: Spaghetti aglio olio – meist aber doch Pizza Caprese. Für nicht so große Esser wie mich geht einfach auch mal nur ein Salat plus Pizzabrot (ohne Tomate, mit schön Knobi). Wen Sie Glück haben, erwischen Sie einen Tag, an dem es selbst gemachte Brötchen bzw. Teigstangen gibt – sehr lecker!

Samstags ist übrigens Ruhetag, dafür montags, wenn die meisten Gastronomen ruhen, geöffnet. Alles weitere auf www.pizzeria-romano.de

Zu welchem Italiener gehen Sie am liebsten? Wir freuen uns auf Ihre Antwort im Blog, auf Facebook oder Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.