Ein Hauch von Frühling im fröhlichen Landmann

Mitten im Wald, abseits jeglichen Trubels, liegt idyllisch der fröhliche Landmann. Mit gut bürgerlicher Küche und einem rustikalen Ambiente lädt die Gaststätte zur Einkehr in jeder Jahreszeit ein.

Im Sommer laden zwei Sonnenterrasse und eine große Freifläche unter großen Bäumen zum Verweilen ein.

Am gestrigen Karfreitag nutzten viele das etwas mildere Wetter, um mal wieder raus an die frische Luft zu kommen. Ein ideales Ausflugsziel ist der fröhliche Landmann oberhalb von Kelkheim-Fischbach, gleich um die Ecke des Rettershofs. Hier war dann nicht nur das Lokal gut besucht, sondern auch gleich die Terrasse. Mit einer dickeren Jacke ließ es sich auch gut aushalten und man konnte irgendwie den hoffentlich bald kommenden Frühling erahnen. „Ein Hauch von Frühling im fröhlichen Landmann“ weiterlesen

Kindertheater im Kulturbahnhof: Kleine Helden auf und vor der Bühne

Einfach mal einen entspannten Wochenausklang mit dem Nachwuchs erleben und nichts dafür tun, außer Zuschauen, Staunen und Mitlachen – das gibt es wirklich! „Kindertheater“ heißt das Lösungswort. Regelmäßig und direkt vor Ort holt die Kulturgemeinde Kelkheim diverse Theater oder Events zu uns in die Stadt, um unsere Kleinen und damit auch die Großen glücklich zu machen. Rosi Leckel wählt die Stücke behutsam aus und kümmert sich umsichtig um die Terminkoordination und das Drumherum. Hier sei im Namen aller Eltern ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz ausgesprochen. „Kindertheater im Kulturbahnhof: Kleine Helden auf und vor der Bühne“ weiterlesen

Eintauchen in Geschichten – Die Buchhandlung Gundula Herr in der Kelkheimer Stadtmitte

Gehen Sie noch in Buchhandlungen oder lassen Sie sich Ihre Bücher von Amazon nach Hause liefern? Wenn ja, dann verpassen Sie was. Es ist nämlich unglaublich entspannend, gemütlich durch Bücherregale zu stöbern, hier und da ein Exemplar in die Hand zu nehmen, sich von Covern anlocken und von Geschichten inspirieren zu lassen. Ich finde das wunderbar.

All das können Sie haben, zum Beispiel in der Buchhandlung Herr, eine von dreien in Kelkheim. Die Buchhandlung Herr ist eine kleine Institution in der Stadt. Sie gibt es bereits seit 1974 und schon immer stand sie für Anspruch und Qualität. Geleitet wird sie heute von Brigitte Remer und ihrer Tochter Rebekka, wobei Rebekka den Laden seit 2012 maßgeblich führt. „Eintauchen in Geschichten – Die Buchhandlung Gundula Herr in der Kelkheimer Stadtmitte“ weiterlesen

Nicht nur für Fleischesser: das Beef’n Beer in der Kelkheimer Stadtmitte

Seit ein paar Jahren bereichert das Beef’n Beer die Kelkheimer Stadtmitte. Nicht nur kulinarisch, sondern auch optisch. Die rustikale Einrichtung mit viel Holz, rot-weiß karierten Lampenschirmen und einer hellen Bar vermittelt ein gemütlich-modernes Ambiente, das zum Verweilen einlädt. Bei gutem Wetter kann man draußen auf Holzbänken unter großen Sonnenschirmen sitzen. Auch deswegen ist das Beef’n Beer für Kelkheim eine Bereicherung, denn mit dem Backhaus Heislitz nebenan werten beide die nicht sonderlich einladende Betonkulisse der „neuen“ Stadtmitte erheblich auf. „Nicht nur für Fleischesser: das Beef’n Beer in der Kelkheimer Stadtmitte“ weiterlesen

Rita Born: Das Kaufhaus meiner Kindheit gibt es noch! Und viele gute Gründe, hier einzukaufen.

Ich weiß es noch genau, als wir nach Kelkheim zogen und bald darauf „Rita Born“ kennenlernten. Damals war ich 5 Jahre alt und habe mich auf den ersten Blick in das gemütliche Kaufhaus verliebt, das sage und schreibe schon seit 1946 die Stadt bereichert. Stöberte ich in den Siebzigern noch in Begleitung meiner Mutter durch die zahlreichen Stockwerke des Kelkheimer „Kultladens“, so darf ich das heute inzwischen schon ganz alleine. Oder wahlweise ebenfalls mit Fünfjährigem im Schlepptau.

Seit meiner Teenagerzeit hatte ich „Rita“ aufgrund diverser Ortswechsel nur noch sporadisch gesehen, um so vertrauter fühlt es sich an, jetzt, hier, heute und morgen dort wieder meine kleinen und mittelgroßen Spezialbesorgungen zu erledigen. Seit zweieinhalb Jahren wohne ich nun mit meiner eigenen Familie in Kelkheim und bin natürlich als erstes hierhin zurückgekehrt: in das persönlichste Einkaufshaus, das ich weit und breit kenne. „Rita Born: Das Kaufhaus meiner Kindheit gibt es noch! Und viele gute Gründe, hier einzukaufen.“ weiterlesen

Kunst und Kultur in Kelkheim: Ein Abend mit Catherine Hueber und Hildegard Risch von der Kulturgemeinde Kelkheim

Seit August 2017 gibt es nun den Blog „Hallo Kelkheim“. Bislang haben wir vor allem über gute Gastronomie und Ausflugsmöglichkeiten in unserer Stadt berichtet. Nun ist es an der Zeit, sich den tiefsinnigen, entschleunigenden Ansprüchen zu widmen. Der Kultur.

Dazu haben wir die Kulturgemeinde Kelkheim um ein Interview gebeten und sind bei Catherine Hueber, eine der stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins, sofort auf offene Ohren gestoßen. Ihr Vorschlag war es auch, sich kennenzulernen und persönlich auszutauschen. Also haben wir uns zu viert – Catherine Hueber und Hildegard Risch von der Kulturgemeinde sowie Conny und ich vom Hallo-Kelkheim-Blog – im BEEF’n BEER getroffen (darüber werden wir auch noch berichten, denn man kann hier lecker essen). Es war ein wirklich sehr schöner und informativer Abend, an dem wir viel über die Arbeit, das Angebot und die Menschen hinter den Kulissen der Kulturgemeinde erfahren haben. „Kunst und Kultur in Kelkheim: Ein Abend mit Catherine Hueber und Hildegard Risch von der Kulturgemeinde Kelkheim“ weiterlesen

Milchmädchen zum Frühstück – lecker genießen bei Jungermanns

Dieses Jahr habe ich mir fest vorgenommen, den Dezember zu genießen und mich nicht vom alljährlichen Weihnachtswahnsinn stressen zu lassen. Genießen heißt abschalten, ob bei einem ausgiebigen Spaziergang, bei netten Gesprächen mit guten Freunden oder in Ruhe ganz allein mit einem frischen Kaffee und der Tageszeitung oder einem Buch. Ein ausgiebiges Frühstück in guter Atmosphäre bietet dazu eine wunderbare Gelegenheit. Beides findet man bei Jungermanns Gourmet in Kelkheim-Fischbach. „Milchmädchen zum Frühstück – lecker genießen bei Jungermanns“ weiterlesen

Raum für Inspiration: Das Kelkheimer Kunstkaufhaus belebt die Stadt – einmalig, vielfältig und unentbehrlich

Wer Kunst und Engagement liebt, sollte sie unbedingt entdecken, diese unkonventionelle Kreativ-Oase mitten im Alltag: das Kelkheimer Kunstkaufhaus e.V. So ging es mir letzte Woche. Nebenbei, ich bin ohnehin begeistert davon, wieviel Einsatz in Sachen Kultur, Kunst und Kunsthandwerk in unserem beschaulichen Taunusstädtchen hinter der – nicht immer gelungenen Stadtarchitektur – verborgen liegt. Es wird Zeit, all diese Plätze und deren Menschen gemeinsam zu finden, zu erkunden und zu feiern. „Raum für Inspiration: Das Kelkheimer Kunstkaufhaus belebt die Stadt – einmalig, vielfältig und unentbehrlich“ weiterlesen

Herbstliche Einkehr in der Roten Mühle

Jede Jahreszeit hat etwas für sich, aber der Herbst mit seinen bunten Wäldern lädt noch mal ganz besonders zum Spazieren gehen ein. Was für ein Glück, dass es Kelkheim weder an Wiesen und Wäldern noch an schönen Ausflugszielen mangelt. Und so kann man nach einem ausgedehnten Spaziergang den Ausflug in einem gemütlichen Gasthof bei leckerem Kaffee und Kuchen oder einer herzhaften Mahlzeit ausklingen lassen.

Idyllisch zwischen Wald und Wiesen gelegen.

Mitten im Liederbachtal, ca. 1 Kilometer von der Bundestraße 519 entfernt, ist der Landgasthof „Rote Mühle“ in einem Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert idyllisch am Waldrand gelegen. Nichts außer Natur weit und breit. Königsteiner, Schneidhainer und Kelkheimer können ihn bequem per Fuß erreichen.

Im Sommer ist die Rote Mühle ein besonders begehrtes Ausflugsziel, mich aber reizt sie mehr im Herbst und Winter. Zum einen, weil es dann nicht so überlaufen ist und zum anderen, weil es innen einfach gemütlich ist. Gestern war es dann mal wieder an der Zeit. Das Wetter war schön, also haben wir uns die Räder geschnappt und sind über die Sportanlage „Am Reis“, am Umschaltwerk Hornau vorbei, zur Roten Mühle gefahren. „Herbstliche Einkehr in der Roten Mühle“ weiterlesen

We love Herbst – Zeit für eine gute Tasse Tee

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kühler, die Nächte klamm und die Wälder bunt. Kurzum: es herbstelt. Zeit, sich mit einem guten Buch auf die Couch zu lümmeln und bei einer Tasse Tee zu entspannen.

Auch wenn mir Frühling und Sommer mit den langen Tagen und den warmen Temperaturen lieber sind, so kann ich den dunkleren und kälteren Jahreszeiten durchaus etwas abgewinnen. Jetzt kommt die Zeit der leisen Töne, und die tut uns in unserem hektischen und vollgestopften Alltag wahrlich gut – sofern wir uns darauf einlassen (können). Einstimmen auf eine kleine Auszeit kann man sich wunderbar mit einer Tasse Tee. Denn schon die Zubereitung gleicht einer Zeremonie, die man sich gönnt, um dem Stress des Alltags für einen Augenblick zu entkommen.

„We love Herbst – Zeit für eine gute Tasse Tee“ weiterlesen