Eintauchen in Geschichten – Die Buchhandlung Gundula Herr in der Kelkheimer Stadtmitte

Gehen Sie noch in Buchhandlungen oder lassen Sie sich Ihre Bücher von Amazon nach Hause liefern? Wenn ja, dann verpassen Sie was. Es ist nämlich unglaublich entspannend, gemütlich durch Bücherregale zu stöbern, hier und da ein Exemplar in die Hand zu nehmen, sich von Covern anlocken und von Geschichten inspirieren zu lassen. Ich finde das wunderbar.

All das können Sie haben, zum Beispiel in der Buchhandlung Herr, eine von dreien in Kelkheim. Die Buchhandlung Herr ist eine kleine Institution in der Stadt. Sie gibt es bereits seit 1974 und schon immer stand sie für Anspruch und Qualität. Geleitet wird sie heute von Brigitte Remer und ihrer Tochter Rebekka, wobei Rebekka den Laden seit 2012 maßgeblich führt. „Eintauchen in Geschichten – Die Buchhandlung Gundula Herr in der Kelkheimer Stadtmitte“ weiterlesen

Herbstliche Einkehr in der Roten Mühle

Jede Jahreszeit hat etwas für sich, aber der Herbst mit seinen bunten Wäldern lädt noch mal ganz besonders zum Spazieren gehen ein. Was für ein Glück, dass es Kelkheim weder an Wiesen und Wäldern noch an schönen Ausflugszielen mangelt. Und so kann man nach einem ausgedehnten Spaziergang den Ausflug in einem gemütlichen Gasthof bei leckerem Kaffee und Kuchen oder einer herzhaften Mahlzeit ausklingen lassen.

Idyllisch zwischen Wald und Wiesen gelegen.

Mitten im Liederbachtal, ca. 1 Kilometer von der Bundestraße 519 entfernt, ist der Landgasthof „Rote Mühle“ in einem Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert idyllisch am Waldrand gelegen. Nichts außer Natur weit und breit. Königsteiner, Schneidhainer und Kelkheimer können ihn bequem per Fuß erreichen.

Im Sommer ist die Rote Mühle ein besonders begehrtes Ausflugsziel, mich aber reizt sie mehr im Herbst und Winter. Zum einen, weil es dann nicht so überlaufen ist und zum anderen, weil es innen einfach gemütlich ist. Gestern war es dann mal wieder an der Zeit. Das Wetter war schön, also haben wir uns die Räder geschnappt und sind über die Sportanlage „Am Reis“, am Umschaltwerk Hornau vorbei, zur Roten Mühle gefahren. „Herbstliche Einkehr in der Roten Mühle“ weiterlesen

Ganz schöne Kletterei: In diesem Garten geht es drunter und drüber!

Wer gerne hoch hinaus und dabei mit der Natur auf Tuchfühlung gehen möchte, ist hier genau richtig: im Waldseilgarten Kelkheim. Mein großes und mein kleines Äffchen waren gleichermaßen begeistert vom riesigen Kletterangebot mitten im Grünen – jeder aus seiner Perspektive. Denn das Besondere sind hier nicht nur die über 150 Stationen in bis zu 13 Meter Höhe, die fantastische knapp 100 Meter lange Seilrutsche, die traumhafte Lage und das sympathische, hilfsbereite Personal, sondern – vor allem für junge Familien interessant – das überzeugende Angebot für Kinder unter 8 Jahren. „Ganz schöne Kletterei: In diesem Garten geht es drunter und drüber!“ weiterlesen

Der Mais ist heiß! – Irre viel Spaß zwischen Halmen und Heu

Auch 2017 lockt Kelkheims Nachbar Liederbach immer wieder sonntags die ganze Umgebung ins Feld – via Auto (Parkplätze am Bahnhof), per Rad oder zu Fuß. In diesem Jahr hat der kleine Freizeitpark rund um das Maislabyrinth am 6./13./20./27.8. sowie am 3./10./17. 9. seine Tore geöffnet. Von 11 bis 19 Uhr heißt es dann: ab in den Irrgarten! Und der hat es in sich. Hier muss sich die süße Belohnung fürs Zurechtfinden erst mal mühsam verdient werden. Meine beiden Männer und ich brauchten dieses Jahr über eine Stunde, bis wir uns durch die wirren Weggeflechte gekämpft und alle sechs Stempel gefunden hatten. Damit liegen wir noch recht gut, ich habe von deutliche längeren Aufenthalten gehört. Also, Proviant nicht vergessen. „Der Mais ist heiß! – Irre viel Spaß zwischen Halmen und Heu“ weiterlesen

Kleines Frühstück mit großem Ausblick

Eigentlich wollten wir vergangene Woche über einen Ausflug in den Opel-Zoo berichten, aber wir hatten unterschätzt, dass in der letzten Sommer-Ferienwoche in Hessen die meisten wieder zu Hause sind und auf den gleichen Gedanken kommen könnten. An der Kasse standen endlose Besucherschlangen. Da wir ohne Kinder unterwegs waren, konnten wir einfach umdisponieren.

Wir entschieden uns, ein kleines Frühstück im Café am Zauberberg in Kelkheim-Ruppertshain einzunehmen. Das Café befindet sich im Gebäudekomplex Zauberberg, einer ehemaligen Lungenheilklinik am Südhang des Eichkopfs mit einem herrlichen Blick über die Mainebene bis zum Spessart und Odenwald. „Kleines Frühstück mit großem Ausblick“ weiterlesen

Wunderbare Natur zwischen Kelkheim und Hofheim

Der erste Blogbeitrag gehört dem Wald zwischen Kelkheim-Fischbach und Hofheim. Ein idealer Ort, um nicht nur frische Luft zu atmen, sondern auch Kraft zu tanken. Er lädt zum Spazieren gehen ein, bietet zahlreiche Strecken zum Joggen und Rad fahren und darüber hinaus hat man reichlich Möglichkeiten, einzukehren (Gimbacher Hof, Gundelhard, Viehweide und Meisterturm). Dazu in den nächsten Beiträgen mehr. „Wunderbare Natur zwischen Kelkheim und Hofheim“ weiterlesen